Sony BDP S1100 Testbericht

Vorteile
  • ansprechendes Design
  • umfangreiche Online-Angebote
Nachteile
  • keine 3D-Unterstützung
  • kein WLAN
  • kein DLNA

Der Sony BDP-S1100 ist das günstigste Modell aus Sonys aktueller Blue-Ray Player Generation, seit Januar 2013 erhältlich und eines der derzeit beliebtesten Geräte in diesem Segment. Leider ist der BDP-S1100, wie Samsungs BD-F5100, nicht 3D-fähig, ansonsten jedoch gut gerüstet.

Ausstattung & Funktion des Blue-Ray Players

Beim Sony BDP-S1100 handelt es sich ein Einsteigermodell ohne viele Zusatzfunktionen, dafür jedoch mit einem ungewöhnlichem Design, welches an einen Quarzkristall erinnern soll und vom Hersteller daher „Sense of Quartz“ getauft wurde. Ansonsten wurde der nicht 3D-fähige Blue-Ray Player ausgestattet mit 1080p Video-Upscaling, um DVD’s in annähernder HD-Qualität anschauen zu können, einem USB-Anschluss bspw. für externe Festplatten und einem Quick-Start-Modus, der das Gerät in etwa 3 Sekunden startet.

WLAN ist nicht an Bord und kann beim BDP-S1100 auch nicht über USB nachgerüstet werden, sodass man den vorhandenen LAN-Anschluss für Online-Dienste nutzen muss. So lässt sich bspw. Blue-Ray Bonusmaterial über BD-Live abrufen oder man bekommt Zugriff auf das Sony Entertainment Network, der hauseigene Musik-Streaming- sowie Video-on-Demand-Service – der Zugriff auf YouTube, Internetradio sowie den Streaming-Dienst LoveFilm ist ebenso möglich. DLNA zum Abruf von Dateien aus dem Heimnetzwerk wird leider nicht unterstützt.

Die Formatunterstützung beim Sony BDP-S1100 ist umfangreich, bis auf DivX-Dateien werden hier alle gängigen Formate unterstützt – genaueres im Datenblatt. Neben dem bereits erwähnten LAN-Anschluss und dem USB-Anschluss an der Front, besitzt der Sony BDP-S1100 außerdem natürlich einen HDMI-Ausgang und einen digitalen Audioausgang. Die Benutzerobefläche des Sony BDP-S1100 erinnert etwas an die der Sony PS3 und gefällt uns optisch sehr gut. Zudem wirkt die Verarbeitung des Geräts solide und es sind uns keine Mängel aufgefallen.

Testfazit zum Sony BDP-S1100

Für alle diejenigen, die einen einfachen Blue-Ray Player ohne große Zusatzfunktionen suchen, ist der Sony BDP-S1100 gut geeignet – wer WLAN und diverse Online- sowie Netzwerk-Dienste nutzen möchte, für den ist eher Sonys BDP-S3100 geeignet, 3D-Unterstützung finden Sie im Sony BDP-S4100 oder BDP-S5100.

Ansonsten überzeugte uns der BDP-S1100 von Sony im Test neben dem ansprechenden Design durch seine relativ schnellen Ladezeiten, die gute Bedienoberfläche und das Angebot an Online-Diensten. Auch die Funktion, alte DVDs per  Hochskallierung in neuem Glatz erscheinen zu lassen, hat uns in diesem Fall sehr zugesagt. Preislich gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden – absolute Kaufempfehlung für Einsteiger bzw. Otto-Normalverbraucher, die nicht allzu viel Geld ausgeben möchten.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Sony BDP S1100 Testbericht:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,33 von 5 Sternen)

Loading...
Sony

Sony BDP S1100 Testbericht

Technische Details:
Modell
Sony BDP-S1100
Produkttyp
Blue-Ray Player
Maße
29 x 19,9 x 4,3 cm
Ausführung
schwarz
3D-Technologie
Nein
WLAN
Nein
DLNA
Nein
USB-Anschluss
Ja
Datenblatt
sony.de/electronics/blu-ray-disc-player/bdp-s1100/specifications
Vorteile
  • ansprechendes Design
  • umfangreiche Online-Angebote
Nachteile
  • keine 3D-Unterstützung
  • kein WLAN
  • kein DLNA

Preisvergleich