Samsung 3D Blue-Ray Recorder der Serie 8 (BD-E8) mit DVB-S bzw. DVB-C Tuner

Samsung, bzw. Samsung Electronics stellen neben diversen Smartphones, Notebooks, Netbooks und anderen elektronischen Geräten auch verschiedene, qualitativ hochwertige 3D Blue-Ray Recorder her. Dieses möchte das südkoreanische Unternehmen mit den neuen 3D Recordern der Serie 8 (BD-E8) laut aktuellen Pressemitteilungen wieder unter Beweis stellen. Insgesamt sechs neue Geräte stellt das Unternehmen mit der Serie 8 vor. Doch wo liegen die Unterschiede? Was gibt es für Gemeinsamkeiten?

Das Aussehen ist in jeder Version gleich. Der 3D Recorder ist wie gewohnt rechteckig und relativ flach gehalten, die Farbe ist auf der oberen Seite schwarz und auf der unteren Seite silbrig-glänzend. An der Vorderseite steht in der linken oberen Ecke der „Samsung“-Schriftzug, die Mitte ist mit fünf Schaltflächen bestückt. Neben diesen Schaltflächen befindet sich eine digitale Anzeige für Informationen wie zum Beispiel die Spieldauer eines Films. An der Hinterseite findet sich genug Platz für Kabelsteckplätze. Wie man sieht, ist alles ziemlich neutral gehalten, Samsung verzichtet auf größere Ausschweifungen.

Die Technik der 3D Recorder hat es allerdings dann doch in sich: Mit einem eingebauten Twin Tuner kann jedes Modell der Serie 8 Programme auf zwei verschiedenen Transpondern gleichzeitig verarbeiten. So kann ein Programm aufgenommen, ein anderes geschaut werden – oder Sie können einfach zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen. Alte Filme oder Sendungen werden mittels 2D-3D-Umwandlung problemlos in die neue Dimension konvertiert. Die einzige Voraussetzung ist ein 3D-fähiger Fernseher.

Als neue Besonderheit kann das Aufnahmeprogramm des Receivers jetzt sogar per Smartphone gesteuert werden – alles mit ein paar Klicks. Auf einer integrierten Festplatte können alle Aufnahmen problemlos gespeichert werden. Dieses Feature zeigt, dass das Smartphone im Bereich der HD-Recorder eine immer größere Rolle spielt.

Diese Rolle kommt auch in der nächsten Funktion wieder zur Geltung: das Smart-TV-Phone. Per Drahtlosverbindung kann man auf dem Smartphone oder dem Tablet-PC Filme, die Sie auf Ihrem Fernseher angefangen haben, weiter anschauen. Auch hiermit können quasi zwei unabhängige Programme gleichzeitig geschaut werden – das eine auf dem Fernseher, das andere auf dem Handy oder auf dem Tablet. Das Smartphone bzw. Tablet fungiert bei der „Smart View“ genannten Technik lediglich als weiteres Display für die Ausgabe des TV-Programms.

Über eine WLAN-Funktion kann schnell und einfach das vorinstallierte Programm „Smart Hub“ verwendet werden. Hiermit ist es möglich, auf Tausende von Apps aus dem Samsung-Store zuzugreifen. In den Kategorien ist von Wetterinfos bis zum Social Network Facebook oder einer Online-Videothek alles vertreten.

Aufgrund eines eingebauten Dual-Core-Prozessors kann schnell zwischen parallel laufenden Apps gewechselt werden. Das Internet öffnet aber noch weitere Möglichkeiten. Neben der Nutzung eines Webbrowsers, können Sie über die Funktion „AllShare Play“ Dateien, die sich auf der Festplatte des Geräts befinden, einfach auf verknüpfte Handys oder Computer gestreamt werden. Andersrum ist diese Möglichkeit natürlich auch vorhanden. Auf Knopfdruck erscheint das Bild, das sich eben noch auf dem Handydisplay befunden hat, auf dem Fernseher. Per USB lässt sich der Speicher zusätzlich noch erweitern.

Die Besonderheiten, Preise und Verfügbarkeiten der einzelnen Player scheinen auf den ersten Blick etwas verwirrend – sind sie eigentlich aber überhaupt nicht. Die Recorder unterscheiden sich nur im Empfang und in der Größe des Speichers.

Die BD-E8909S, BD-E8509S und BD-E8309S Modelle sind zum Empfang des Satelliten-Signals (DVB-S2) gedacht und besitzen eine Ci+ Slot. Hier wird preislich zusätzlich noch zwischen den Speichergrößen unterschieden: Der BD-E8909S kostet 649,99 Euro und besitzt 1 TB Speicher, der BD-E8509S kostet 549,99 und besitzt 500 GB Speicher und der BD-E8309S kann zu einem Preis von 499,99 320 GB Speicher aufweisen.

Für eine Kombination aus digitalem Kabeltuner (DVB-C) und Antennentuner (DVB-T) sorgen die BD-E8900, BD-E8500 und BD-E8300 Modelle. Auch hier gibt es Preisunterschiede. Der BD-E8900 besitzt 1 TB Speicher und kostet 599,99 Euro, der BD-E8500 kostet 499,99 Euro und besitzt einen Speicher von 500 GB und der BD-E8300 weist zu einem Preis von 449,99 Euro 320 GB Speicher auf.

» Samsung BD-E8909S  mit DVB-S2 und 1TB Speicher
» Samsung BD-E8509S mit DVB-S2 und 500GB Speicher
» Samsung BD-E8309S mit DVB-S2 und 320GB Speicher
 
» Samsung BD-E8900/EN mit DVB-C/ DVB-T und 1TB Speicher
» Samsung BD-E8500/EN mit DVC-C/ DVB-T und 500GB Speicher
» Samsung BD-E8300/EN mit DVB-C/ DVB-T und 320GB Speicher
 
» Alle Samsung 3D Blue-Ray Recorder im Überblick
 
Quellen:
» Samsung.com: „Grenzenlos gut unterhalten
 
Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Samsung 3D Blue-Ray Recorder der Serie 8 (BD-E8) mit DVB-S bzw. DVB-C Tuner:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stimmen, Durchschnitt: 3,75 von 5 Sternen)

Loading...

Weitere Beiträge: