Sony Bravia 2012: Neue 3D TV-Serie mit intelligenter Bildverbesserung

Die Sony Bravia Modellreihen für das Jahr 2012 mit intelligenter Bildverbesserung erscheinen bald, doch damit nicht genug: Sony präsentierte auf der CES 2012 den 55 Zoll „Cristal LED Display“, welcher die nach eigenen Angaben „nächste Generation von TV-Geräten“ sein wird. Dies sei der erste Fernseher, welcher Leuchtdioden (LED’s) alleine als Bildtechnologie verwendet.  Doch auch die neue Bravia 2012er Reihe bringt einige entscheidende Verbesserungen mit.

Sony Crystal LED Display: Neue TV-Geräte Generation

Heutzutage werden TV-Bildschirme (meist LCD-Technik) lediglich von LED’s im Rahmen (Edge-LED) oder auf der Rückseite (Direct-LED) des TV’s angestrahlt, dies ändert sich mit dem neuen „Crystal LED Display“, der nun für jedes Pixel des Bildschirms mehrere LED’s in den Farben Rot, Grün und Blau (RGB) besitzt – insgesamt rund sechs Millionen Leuchtdioden. Diese strahlen von alleine direkt von der Vorderseite des Displays, was mehrere Vorteile hat.

Vorteile der neuen Crystal-LED-Technologie

LED-Bildschirm der nächsten Generation: Sonys Crystal-LED-Display soll die Zukunft des Fernsehens einläuten.Was bewirkt nun diese neue LED-Technologie: Zum einen bieten die Bilder auf einem „Crystal LED Display“ deutlich höhere Kontraste bei jedem Licht. Insgesamt sogar 3,5-mal mehr Kontraste bei 100lux Umgebungslicht. Außerdem erhöht sich die Skala der darstellbaren Farben um den Faktor 1,4 und die Reaktionszeit des TV’s ist sogar 10-mal schneller gegenüber der 2011er Bravia Serie. Auch ein unbegrenzter Betrachtungswinkel soll mit dem neuen „Crystal LED Display“ ohne Qualitätseinbußen zu genießen sein. Wann der „Crystal LED Display“ marktreif und bei uns in den Läden erscheinen wird, ist derzeit noch offen. Gerüchten zufolge soll Sony’s „Crystal LED Display“ aber erst im kommenden Jahr 2013 erscheinen.

Die neue Bravia LCD-TV-Reihe 2012 im Überblick (EX555, EX655, HX755, HX855, HX955)

Highlights der 2012er Bravia-Serie sind die verbesserte Bildqualität, ein neues Designkonzept und „Online-Entertainment der Extraklasse“. Zudem soll durch einige neue Funktionen die Vernetzung der Bravia-TV’s mit diversen Endegeräte, wie Notebook, Tablet, Smartphone etc. leichter sein als je zuvor. Doch schauen wir uns die Highlights einmal genauer an.

Bravia-TV 2012: intelligente Bilderverbesserung durch „X-Reality“ und „X-Reality-PRO“

Der „X-Reality“ ist ein Bildprozessor, der weiterentwickelt und mit mehr Rechenleistung ausgestattet wurde. Er wird in zwei Varianten in der neuen Bravia-Reihe arbeiten: Der „X-Reality“ kommt in der Einstiegs- und Mittelklasse der Bravia-TV’s zum Einsatz, wohingegen der „X-Reality-PRO“ mit mehr Rechenleistung in den Highend-TV-Geräten (Bravia HX855 & HX955) verbaut wird.

Neues Monolith Designkonzept des 2012er Bravia HX855Doch wie funktioniert die intelligente Bildverbesserung durch „X-Reality“ genau? Der Bildprozessor analysiert das eingehende TV-Signal (bzw. Quellsignal) in wenigen Millisekunden, noch bevor es überhaupt auf dem Bildschirm des Bravia-TV’s angezeigt wird. Dabei werden zunächst einzelne Bildpunkte aus dem Videobild ausgewählt und anschließend nach verschiedenen Kriterien analysiert, um die Ergebnisse schließlich mit einer Datenbank abzugleichen.

Dort sind verschiedene Bild-Muster gespeichert, die nun mit dem Eingangssignal verglichen werden. Daraus wird dann eine optimierte Version des Eingangssignals berechnet, welche schließlich auf Ihrem Bravia-TV angezeigt wird. Vor allem bei geringer Bildqualität, wie es häufig bei Videos aus dem Netz oder z.T. auch bei DVB-T Empfang der Fall ist, soll der „X-Reality“ Abhilfe schaffen und das Bild deutlich verbessern. Auch dreidimensionale Bilder profitieren von „X-Reality“: Über eine sog. „automatische 3D Tiefen-Anpassung“ analysiert der Bildprozessor 3D Inhalte und optimiert die Tiefenwirkung sowie Schärfe des 3D Bildes.

Bravia-TV 2012: Neues Monolith Design – „fast schwerelos“

Die neue Bravia-TV Generation präsentiert sich mit einer noch schlankeren Linienführung, einem schmaleren Standfuß aus Aluminium und sogar die mitgelieferte Shutter-Brille wurde „aufgehübscht“ und passt nun mit seinen in Titanium eingefassten Brillengläsern ins Designkonzept der neuen Bravia-TV Geräte.

Bravia-TV 2012: Entertainment der Extraklasse durch „Sony Entertainment Network“

Mit der neuen Bravia-Serie können Sie sich völlig kabellos über WLAN mit dem Internet verbinden, um Sony‘s Unterhaltungsprogramm nutzen zu können. Die Highlights im „Sony Entertainment Network“ sind die beiden Services „Music Unlimited“ und „Video Unlimited“. Der Service „Music Unlimited” ist ein „cloud-basierender” Streamingservice, der Zugang über derzeit mehr als zehn Millionen Songs bietet. Über ein Premium-Abo können Sie sich Playlisten individuell zusammenstellen, doch auch in der kostenfreien Basis-Variante ist der Zugang zu Musik über Musikkanäle, sortiert nach Genres wie Jazz, Rock oder Klassik, möglich.

Sony Entertainment Network: Online-Videothek und Musik-Streaming auf den neuen Bravia-TV'sDie eigenen „Online-Videothek“ bietet Sony auf seinen Bravia-TV’s über den Service „Video Unlimited“ an. In nur wenigen Klicks können Sie so neuste Blockbuster und Filmklassiker in Standard Definition (SD), High Definition (HD) oder gar als 3D Film anschauen. Services weiterer Anbieter erweitern das Angebot des „Sony Entertainment Networks“. So können Sie beispielsweise auf eine Mediathek der ProSiebenSat1-Gruppe zugreifen und dort nach Unterhaltung suchen. Neuigkeiten gibt es über die Angebote der „Tagesschau“ sowie von „Bild.de“ und „Video on Demand“ („Filme auf Abruf“) ist mit Amazons LOVEFiLM möglich. Selbstverständlich ist der Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Skype kein Problem.

Bravia-TV 2012: Weitere Ausstattungsmerkmale

Natürlich wurde auch auf den Empfang normaler TV-Signale Wert gelegt, sodass die neue Bravia HX-Serie beispielsweise HD-Empfang über DVB-T2, DVB-C2 und DVB-S2 – sprich über Antenne-, Kabel-, und Satelliten-Empfänger der jeweils neusten Generation ermöglicht.Neue Vernetzungsfunktion: Einfaches Vernetzen diverser Endgerät in Ihrem Wohnzimmer

Die neuen VernetzungsfunktionenWi-Fi Direct“ und „Intelligent Connect“ erlauben einfaches Vernetzen verschiedenster Endgeräte wie Notebooks, Tablets oder Smartphones mit Ihrem Sony Bravia TV-Gerät. So können Sie wählen, auf welchem Endgerät Musik, Filme oder Bilder abgespielt bzw. angezeigt werden sollen und spielerisch Inhalte auf andere Geräte übertragen. Doch nicht nur in Ausstattung und Funktion kann die neue Bravia-TV Reihe punkten, auch in Sachen Energiesparen sind die Bravia-Geräte auf den vordersten Rängen des Energie-Effizienzlabels mit dabei. Denn auf Wunsch lässt sich die neue Energiespar-Technologie einschalten, die zu jedem Bild automatisch eine energiesparende Einstellung wählt. So lassen sich bei gleicher Bildqualität und ohne Helligkeitsverlust nach eigenen Angaben ca. 15-20 Prozent des Stroms sparen. Dies ist sogar bis zu 40% weniger Stromverbrauch gegenüber den Bravia Vorgängermodellen aus dem letzten Jahr 2011.

TV & Internet: Das Fernsehen der Zukunft mit Sony Bravia

Ende letzten Jahres wurde eine Studie von Sony zum Thema „Internet auf dem Fernseher“ durchgeführt, um mehr über Nutzung und mögliche Anwendungsgebiete der Verbindung Internet und TV zu erfahren. Dabei wurden die drei beliebtesten SmartTV-Anwendungen sowie Trends der Unterhaltung für die Zukunft analysiert.

Die drei beliebtesten SmartTV-Anwendungen

Die beliebtesten Internet-TV-Anwendungen: Mediathek, YouTube und Video-On-DemandFür die meisten Nutzer von internetfähigen Fernsehern dürfte die „Top 3“ der SmartTV-Anwendungen (SmartTV) keine große Überraschung sein:

Auf dem ersten Platz wurden die Mediatheken der großen Sendeanstalten der öffentlich-rechtlichen Sender (tagesschau.de) sowie der ProSiebenSat1-Gruppe genannt. Hier können Sie verpasste Sendungen der vergangenen sieben Tage noch einmal anschauen, was ziemlich praktisch sein kann. Sonys neue Bravia Serie wird die genannten Mediatheken sowie ausgewählte Clips von Bild.de und tape.tv bis hin zu Konzerten der Berliner Philharmoniker oder DFB-Highlights der deutschen Nationalmannschaft präsentieren.

Den zweiten Platz belegt das Video-Portal YouTube, wie könnte es anders sein. Aus einer schier unendlich großen Masse an kleinen Clips und größeren Videos, können Sie so die beliebtesten oder lustigsten Videos zu einem Thema heraussuchen und Ihren Freunden oder Familie präsentieren. Auch dies sei mit der neuen Bravia Reihe problemlos möglich.

Der dritte Platz wird von den „Video on Demand“ („Filme auf Abruf“) Services belegt. Hier unterstützt „Sonys Entertainment Network“ mit den Anwendungen „Video Unlimited„, Amazons LOVEFiLM und MUBI auf der neuen Bravia Reihe drei verschiedene „Video on Demand“ Dienste auf einem Gerät, sodass Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit den gewünschten Film für einen gelungenen „Kino-Abend“ finden werden.

Internet & TV Trends 2012: Mehr Individualisierung & neue Formen der Unterhaltung

Besonders interessant sind die Ergebnisse der Befragung nach den Trends der Zukunft im Bereich der Verbindung zwischen Internet und Fernsehen. Viele Befragte gaben an, dass sie völlig unabhängig vom regulären TV-Programm das Programm Ihres eigenen, persönlichen TV-Senders aus verschiedenen Inhalten und Quellen bestimmen bzw. so  einen persönlichen TV-Sender kreieren möchten. Zugegeben ist diese Vorstellung nicht neu, aber ziemlich weitreichend – gar revolutionär – jedoch technisch schon problemlos möglich.

In diesem Szenario wäre es außerdem denkbar, dass Sie die Auswahl der Inhalte Ihres eigenen TV-Senders gar nicht manuell vornehmen, sondern dass passende Vorschläge des Fernsehers nach Ihren Vorlieben Ihr TV-Programm bestimmen. Dies wäre über eine interne Bewertungsfunktion der angesehen Inhalte o.ä. ebenfalls schon problemlos möglich. Sie bewerten angesehene Inhalte, diese werden nach Ihren Vorlieben und Interessensgebieten analysiert und aus TV-Sendungen und Online-Angeboten schließlich das für Sie passende und individuelle TV-Programm zusammengestellt.

Doch es geht noch weiter: Durch die Verbindung Internet & TV eröffnen sich ganz neue Formen der Unterhaltung, die von den Konsumenten gefordert werden. So wäre es beispielsweise denkbar, dass Sie bei Quizsendungen nicht mehr passiv zuschauen, sondern aktiv mit raten und sogar über Webcam an Ihrem TV in die Show geschaltet werden können, um eine Frage zu beantworten und evtl. Geld gewinnen zu können. Oder wie wäre es einem bekannten Politiker, Prominenten oder Experten in einer Talksendung mal seine Meinung zu einem Thema zu sagen oder eine wichtige Frage zu stellen und all das bequem von Ihrem Wohnzimmer aus über eine Webcam am TV und einer „Liveschaltung“ ins Fernseh-Studio. Alles denkbar und vielleicht sogar bald Realität!

Verfügbarkeit und Preise der neuen Sony Bravia-Modelle

Bravia HX755-Serie (Größen: 32, 40, 46, 55 Zoll)

Verfügbarkeit: ab März 2012

Bravia EX555-Serie (Größen: 22 & 26 Zoll)

Verfügbarkeit: ab April 2012

Bravia HX855-Serie (Größen: 40, 46, 55 Zoll) &
Bravia EX655-Serie (Größen: 32, 40, 46 Zoll)

Verfügbarkeit: ab Mai 2012

Bravia HX955-Serie mit verbesserter Pro-Engine (Größen: 55 & 65 Zoll)

Verfügbarkeit: ab September 2012

Sony’s Crystal LED Display wird Gerüchten zufolge erst Anfang 2013 erscheinen!
 
» Die beliebtesten Sony Fernseher im Überblick
» Amazon Ratgeber: Fernsehen
» Amazon Auswahl: Finden Sie den passenden Fernseher
» Amazon Restposten: Fernseher
 
Übersicht zur Artikelreihe „Neue Fernseher 2012“
» Teil 1: Die Topmodelle von Samsung der Serie D8090
» Teil 2: Die LM960V 3D-TV-Reihe – Spitzenklasse von LG
» Teil 3: Die Panasonic VIERA-Serien – moderne Fernseher der nächsten Generation
 
weiterführende Links:
» AreaDVD: „Sony-Neuheiten 2012 aus allen Produktbereichen“ – 10.01.12
» AreaDVD: „Sony Line-Up 2012 – Connected World of Entertainment“ – 14.03.12 
» Hifi-Forum: „Evolution statt Revolution, oder gar Stagnation?“ – 10.09.11
» Hifi-Forum: „Sony zeigt echten LED-TV auf der CES“ – 10.01.12
» Hifi-Forum: „Der Sony HX955-Thread – Sony´s erster 4K-LCD-TV […]“ – 28.03.12
» golem.de: „Crystal LED – Echtes LED-Display von Sony“ – 10.1.2012
» oled.at: „Vermarktung von OLED-TV parallel zu Crystal LED-Display“ 
» Sony Pressezentrum: „Beschreibung der Serien LX9, HX9, NX8 und EX7“ – 07.01.10
 
Quellen:
» Sony Pressezentrum: „Crystal LED“ – 10.01.12
» Sony Pressezentrum: „Schöner, als die Realität erlaubt“ – 10.01.12
» Sony Pressezentrum: „Sony Zukunftsstudie“ – 1.12.11
» Sony Pressezentrum: „CES 2012: Sony’s Highlights des neuen Jahres“ – 10.01.12
 

 Sony Bravia 3D-TV HX855 im Test (Kurzvorstellung)

 
Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Sony Bravia 2012: Neue 3D TV-Serie mit intelligenter Bildverbesserung:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Stimmen, Durchschnitt: 4,04 von 5 Sternen)

Loading...

Weitere Beiträge: